Zusammenfassung - Bloodhound

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zusammenfassung


Zusammenfassung

Ich bin im Föderation Canis Germany FCG e.V., Mitglied ( FCG )


Die Verpaarung fand in Italien ( Todi) statt.
Mutter:Imelda del Purgatorio,
Zuchtbuchnummer 9-0924073
Frei von HD,PL,OCD,ED -bekommt ihren Ersten A-Wurf
Deckrüde: Gnocco Del Campo Dell`Oro aus Civiaveccia Rom
Zuchtbuchnummer :
Roi 12/25453,Champion in Italien !!!
Frei von HD,PL,OCD,ED.

Die Verpaarung / Blutlinie ist der Deckrüde aus Italienischen/Litauischen-Wurzeln und die Mutter / Imelda Amerikanischen/ Tschechinen Blutlinie
Verpaart in den Farben Black & Tan

(International)

Wir waren am 30.10.2014 mit Bella zum Ultraschall. Hier hat sich bestätigt, Imelda ist tragend. Über diesen Befund freuten wir uns riesig.
Errechneter Wurftermin ist der 06.12.2014.
Vater ist der abgebildete Gnocco del Campo Dell` Oro
Zuchtbuchnummer: Roi 12/25453

Alle für die Zucht erforderlichen Untersuchungen hat sie mit besten Ergebnissen durchgeführt
Die Abgabe der Welpen erfolgt Ende der 9. Wochen.
Dann sind die Kleinen geschippt, geimpft, mehrfach entwurmt und vom Tierarzt abgenommen.
Mit dem Welpen erhalten die neuen Besitzer den Impfausweis und die Ahnentafel.

Bella ist eine elegante, hübsche, entspannte, graziöse Hündin mit ausgezeichneten Proportionen. Sie ist wesensfest, gehorsam und ein toller Kinder-Familienhund.
Sie fährt sehr gerne Auto, Fahrrad und sie joggt gerne.
Sie kuschelt sehr gerne und sucht gerne den menschlichen Kontakt.

Sie ist täglich mit 5.Tageskinder zusammen.
Selbstverständlich werden unsere Welpen im Haus geboren und aufgezogen, mit Freilauf in den Garten. Dadurch werden sie sozialisiert und mit Menschen und alltäglichen Geräuschen vertraut gemacht
Der Bloodhound ist freundlich zu allen Wesen. Er gilt außerdem als
idealer Haus- und Familienhund und äußerst geduldig – ein reines Mönchsgemüt.
Dieser sanfte, intelligente und anhängliche Hund
hat feines kurzes Haar und braucht eine starke Führung

Mein Zuchtziel:

- Die Welpen nicht sich selbst überlassen, sondern sie begleiten, bis sie bereit für ihre neue Familie sind, und das 24 Stunden am Tag.
- Wenn die Zeit so weit ist, die Welpen auch gehen lassen und hoffen, die richtige Familie ausgesucht zu haben.
- Sich an die Zuchtregeln des Dachverbandes halten.
- Sich verpflichten, die Rasse in ihrer ursprünglichen Form und dem Rassestandart entsprechend zu erhalten.

Ich könnte noch viel mehr aufschreiben, denn wer einen Hund hat, weiß wovon ich rede, nur dass es bei uns ein paar mehr sind. Aber wenn ich in die Augen meiner Hunde schaue, werde ich für alles, was so manch einem negativ erscheint, entschädigt.

Es gibt nichts Negatives, ich habe eben HUNDE und mich für die Zucht entschieden.
Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, einen rassetypischen, gesunden und ausgeglichenen Familienhund zu züchten.
Bei meinen Verpaarungen achte ich besonders auf diese Merkmale.
Aus vielen Erfahrungen anderer, hat mir gezeigt, dass bestimmte Rüden ausgezeichnet in meiner Hundelinie passen, um dieses Ziel zu erreichen.
Ich mache daher keine Experimente.
In erste Linie züchte ich nicht, für andere Züchter, sondern für Menschen,
die sich einen Bloodhound, als Familienmitglied wünschen.

Der Bloodhound und seine Merkmale

Der Bloodhound ist ein eher schwerfälliger Hund, die Rüden bringen 54 kg auf die Waage und die Hündinnen etwas weniger. Dabei erreichen sie aber ein Stockmaß von ca. 68 cm (Rüden) und 62 cm (Hündinnen).
Charakteristisch und unverkennbar ist Kopf des Bloodhounds. Seine Kopfhaut ist lose und kann hin und her bewegt werden. Die Stirn ist komplett in Falten gelegt. Dabei umrahmen den Kopf lange Schlappohren. Die unteren Augenlider hängen immer ein bisschen nach unten, sodass die Bindehaut sichtbar ist.
Abgegeben werden sie mit Vertrag und mit dem EU-Heimtierpass und Ahnentafel
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü