Pflege und Haltung - Bloodhound

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pflege und Haltung


Pflege und Haltung

Bluthunde sind sehr robuste und gesunde Hunde. Sie sind pflegeleicht, aber es sollten die folgenden Punkte beachtet werden:
Bluthunde sind zwar mäßig aktiv, brauchen aber Bewegung. Da sie von ihrer Nase beherrscht werden und bei Aufnahme von Witterung alles andere vergessen, sollten sie bei Spaziergängen an der Leine geführt werden.
Laufen sie frei auf dem Grundstück, sollte dies eingezäunt sein.
Ohren: Die Ohren sollten regelmäßig, mindestens 1 x wöchentlich gereinigt werden.
Augen: Die Augen sollten regelmäßig auf Fremdkörper kontrolliert und bei Bedarf gereinigt werden.
Fell: Das Fell ist kurz, unkompliziert zu pflegen und sollte wie bei anderen Rassen auch regelmäßig gebürstet werden.
Krallen: Wie bei anderen Rassen auch
Gebiss: Wie bei anderen Rassen auch. Junge Bluthunde kauen gern, es bieten sich Kauknochen o. ä. an; ältere Bluthunde kauen weniger gern, deswegen empfehlen wir getrocknete Schweine-oder Rinderohren.

Bluthunde sind sehr saubere Hunde, aber leider sabbern sie, vor allem nach dem Trinken, Fressen und nach ausgeprägter körperlicher Betätigung.
In Ruhe sabbern sie kaum bis gar nicht.
Den manchmal beschriebenen strengen Geruch der Hunde können wir nicht bestätigen; im Gegenteil, Bluthunde haben kaum Eigengeruch.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü